Ist es wirklich sicher?

Eine kurze Einschätzung

Unsere Meinung zur Sicherheit.

Wir sagen ganz klar JA! Ein technisches Versagen oder ein Unfall durch Verschleiß des Materials ist in einem geprüften Kletterpark nahezu ausgeschlossen, da die Sicherheitssysteme der Parks meist sehr überdemensioniert sind, was auch gut so ist.

In vielen Parks werden täglich - vor der Öffnung - alle Parcours von ausgebildeten Trainern kontrolliert.

Das Prinzip

Bei der Betreuung durch Trainer, gibt es zwei grundlegende Unterschiede. In Hochseilgärten, die nur für vorangemeldete Gruppen gedacht sind, begleitet oft mindestens ein Trainer die Gruppe. In Parks, die auch einzelne Gäste ohne Voranmeldung nutzen können, gibt es mehrere Trainer, die die Gäste beaufsichtigen. Die Kletterer bewegen sich dabei selbstständig ohne direkte Begleitung.

© faszinatour.deEinweisung

Besonders in Parks in denen die Gäste frei, ohne direkte Begleitung eines Trainers unterwegs sind, gibt es vor dem Klettern eine ausführliche Einweisung deren Teilnahme Pflicht ist. Dabei muss jeder Kletterer einen Übungsparcour unter Aufsicht absolvieren. Erst wenn das fehlerlos klappt darf man auf die 'richtigen' Parcours.

Zu Fehlern und damit zu Unfällen kann es eigentlich nur durch schlechte oder fehlende Einweisung in das Sicherungssystem durch den Betreiber des Parks oder aber das fahrlässige Handeln des Gastes kommen.

In den meisten Parks dürfen Kinder ab etwa fünf Jahren oder ab einer Körpergröße von einem Meter oder 110 cm klettern. Diese Kinder beweisen täglich, wie sicher und einfach die Systeme sind. Besonders auch im Hinblick auf die Selbstsicherung. Meißt klettern die Kinder hier besser und sicherer als deren Eltern.

Das klettern in Kletterparks ist wesentlich sicherer als das Klettern am Fels.

Die wichtigste Regel

in Parks mit Selbstsicherung

Gleich, wie erfahren man sich fühlt, wie 'niedrig' die Übung auch aussieht oder wie kurz der Aufstieg auch scheint - Bitte nie ungesichert in den Parcour gehen. Und mindestens eine Sicherung muss geschlossen im Sicherungsseil sein!